Sie sind hier: Anton Himstedt
Weiter zu: 1997
Allgemein: Balmoral 03 e.V. Impressum Kontakt Letzte Änderung Newsletter Sitemap Partner

Suchen nach:

Anton Himstedt

himsted [at] web [dot] de

Vita
1952 geboren in Wiesbaden
Studium der Bildenden Kunst und Ägyptologie, Universität zu Köln und Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Der Künstler lebt und arbeitet in Geisenheim.

Preise und Stipendien
2005 Cité Internationale des Arts, Paris
1997 Stipendium Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems
1992 Kunstpreis ESWE, Wiesbaden
1989 Philipp Morris-Stipendium, Berlin
1986 1. Saar-Ferngas-Förderpreis, Saarbrücken
1984 Wilhelm Lehmbruck Stipendium, Duisburg

Einzelausstellungen
2006 FOND. Performance, Josef Albers Museum Quadrat, Bottrop; Westfälisches Landesmuseum, Münster; Weltkulturerbe Zollverein, Essen; Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl
2005 Anton Himstedt Skulpturen François Jullien, ein Essay, Kunstverein Lippstadt
1998 o. T., Galerie Lüdke, Köln
1996 Form als Öffnung, Staatliches Museum Schwerin
1994 Form als Öffnung, Pfalzgalerie Kaiserslautern
1990 Skulpturen, Kunsthalle Winterthur; Westfälisches Landesmuseum, Münster
1986 o. T., Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg
1986 Vier Skulpturen, Justus Liebig Universität, Gießen
1985 o. T., Studio F, Ulm
1981 o. T., Kommunale Galerie, Frankfurt a. M.

Gruppenausstellungen
2010 Balmoral Blend. 15 Jahre Künstlerhaus Schloß Balmoral, Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen
2006 Körper – Leib – Raum, Museum Witten; Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl
2006 Ortswechsel[zweitausendfünf], Schloss Waldthausen
2000 Skulptur in der Pfalzgalerie Kaiserslautern
1997 II. Ausstellung, "Formen - Gänge", Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems
1995 Changing, Kunsthalle Bremen
1995 Neuerwerbungen der Graphischen Sammlung, Pfalzgalerie Kaiserslautern
1993 Die Neuerwerbungen der Kunsthalle Bremen 1985-1993, Kunsthalle Bremen
1990 Skulptur der Bundesrepublik Deutschland 1949-1989, Kunstpalast Vilnus, Kunstmuseum Minsk, Manege Leningrad und Ukrainisches Museum Kiew
1989 Sammlung Lehmbruck Museum, Kunstmesse, Köln
1989 4. Triennale Kleinplastik Fellbach, Fellbach
1988 Skulpturen, Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg
1988 Art (Perspektive), Basel
1987/88 Hans von Marées und die Moderne in Deutschland, Kunsthalle Bielefeld und Kunstmuseum Winterthur
1985 Forum Junger Kunst, Bochum
1984 Kunst in Frankfurt, Kunstverein Frankfurt a. M.
1983 Junger Westen, Kunsthalle Recklinghausen

Abbildung: FOND, 2006 - Tanzperformance, Tanz: Alessio Silvestrin, Skulptur und Sound: Anton Himstedt